< August 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 6
7 8 9 10 12 13
14 15 16 17 20
21 22 23 24 26 27
28 29 30 31      

Mehrphasentraining PKW

Mehrphasentraining Motorrad

PKW Tagestraining

PKW Halbtagestraining

Motorrad Tagestraining

Motorrad Halbtagestraining

Trial Kurs

alle Trainings


Für genauere Infos im Kalender bitte das Training wählen.

Termine mit einem "X" sind bereits ausgebucht.


Firmen- bzw. Privattrainings sind nur nach vorheriger Absprache mit der Fahrschule Haider möglich.
Anfragen per Mail an: office@fahrschule-haider.at

NewsNews

. Schräglagentraining

Motorradfahrer leben gefährlichMotorradfahrer leben gefährlich

Seit Jahren stagnieren die Zahlen für Motorradunfälle auf hohem Niveau. Das größte Risiko besteht am Anfang der Motorradsaison, wenn sich Fahrer und Bike erst aufeinander einstellen müssen, um eine sichere Einheit zu ergeben. Ein Motorradfahrer bringt es im Jahr nur auf etwa ein Drittel der durchschnittlichen Fahrleistung eines Pkw-Lenkers. Der Übungseffekt ist also wesentlich geringer.

 

Wenn Pkw und Motorrad kollidieren, hat das meistens einen sehr banalen Grund: In zwei Drittel der Fälle hat der Autofahrer den Motorradlenker einfach übersehen, oft weil dieser zu dicht hinter einem größeren Fahrzeug gefahren ist und vom abbiegenden Pkw "abgeschossen" wurde.

 

Ein weiteres Problem: Ein Großteil vieler "Neo"-Motorradfahrer, die sich in höherem Alter den Traum auf zwei Rädern erfüllen wollen, ist ungeübt und überschätzt sich selbst. So liegt der Anteil der Alleinunfälle bei Motorradunfällen doppelt so hoch wie bei Pkw-Unfällen. Fahrerfahrung mit dem Auto bedeutet nicht, dass man auch ein guter Motorradfahrer ist. Bei Fahrsicherheitstrainings sind viele überrascht, wie wenig sie die schweren Gefährte im Ernstfall unter Kontrolle haben.

 

Rund 35 Prozent der getöteten und 31 Prozent der verletzten Motorradlenker und -mitfahrer mussten 2006 bei Alleinunfällen beklagt werden. Was für einen Autofahrer kaum ins Gewicht fällt – etwa Rollsplitt – kann am Motorrad zur Geschicklichkeitsübung werden. Die Straße "lesen", also Gefahrenquellen in der Straßenbeschaffenheit rechtzeitig erkennen, ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, die intensiv trainiert werden muss. Eng damit verbunden ist richtiges Bremsen. Rund 54 Prozent der Motorradunfälle sind durch gutes und richtiges Bremsen positiv beeinflussbar. Bremsübungen helfen zu verhindern, dass in einer Schreckreaktion zu stark gebremst wird und die Räder blockieren. ABS ist auch für Motorräder eine lohnende Investition, die im Ernstfall Leben retten kann, da der Durchschnittsfahrer damit eine um 25 Prozent bessere Bremsleistung erzielt.